THM

Bachelorarbeit Fabio Strenger

Analyse von Erfolgsfaktoren bei Multiplayer Online Battle Arena Spielen und Möglichkeiten zur Übertragung auf Boardgames

(Bildquelle: League of Legends)

Multiplayer Online Battle Arena (kurz MOBA) Spiele gehören zu den neusten und erfolgreichsten PC-Spielen unserer Zeit. Auch wenn das Spielprinzip das erste Mal im Jahre 1989 auftauchte, hat erst der enorme Erfolg von dem 2009 erschienenen League of Legends dem Genre seine Aufmerksamkeit verschafft. Dieses war im Jahre 2012 das meist gespielte Videospiel weltweit. In der Vergangenheit wurden schon häufiger digitale Spiele von Brettspielen adaptiert, dennoch gibt es trotz des Erfolges von MOBAs erst wenige Versuche in diesem Bereich. Was also macht diese Spiele aus und welche Konzepte eignen sich zur Übertragung auf ein Brettspiel?

Weiterlesen...

Bachelorarbeit Maximilian Trautvetter

Entwicklung eines Workflows zur Erstellung von realistischen aber ressourcenschonenden Crowd Charakteren im Games­-Bereich

(Bildquelle: Astragon)

In vielen heutigen Computerspielen und Echtzeitsimulationen wird versucht die Realität so wirklichkeitsgetreu wie möglich nachzustellen. Eine Methode, die virtuelle Welt realer wirken zu lassen, ist sie mit Leben zu füllen. Durch Implementierung so genannter (NPC) füllt man die Simulationswelt mit computergesteuerten Spielfigurgen. Da in der realen Welt eine breite optische Varianz an Passanten existiert, unterstützt es das Realitätgefühl wenn dies auch in der virtuellen Welt der Fall ist. So müssen ressourcenschonende Verfahren verwenden, weil viele verschiedene Varianten enorme Mengen Arbeitsspeicher und Rechenleistung erfordern. Dabei ist es entscheidend, dass die simulierte Welt auf handelsüblichen Rechnern flüssig läuft, um die Applikation für eine breite Masse an Nutzern verfügbar zu machen.

Weiterlesen...

Bachelorarbeit Janine Crow

Entwicklung eines übertragbaren Konzepts für einen Serious Boardgame Prototypen zur Vor- und Nachbereitung von Lehrveranstaltungen im Hochschulumfeld

Serious Games ist schon lange kein Fremdwort mehr in der Spielebranche. Serious Games legen ihren Fokus nicht in erster Linie auf die Unterhaltung, sondern sollen dazu dienen Informationen und Bildung spielerisch an den Benutzer weiterzugeben. Dieses Ziel verfolgen seit längerem Bildungseinrichtungen, sei es in der Medizin für angehende Ärzte, für die Pilotenausbildung oder im Hochschulkontext. Auch wenn heutzutage Serious Games meist digitale Spiele sind, war eins der ersten Serious Games, eine Variation des Brettspiels Schach². Für viele der digitalen Spiele ein leistungsfähiges System benötigt, welches sich viele Studierende nicht leisten können. Zudem besitzen nicht alle Studierende und Lehrende eine Affinität zu Videospielen. Aus diesen Gründen wird sich die Bachelor Arbeit mit der Entwicklung eines Serious Boardgame beschäftigen.

Weiterlesen...

Masterarbeit Andreas Kilb

 Untersuchung der Effekte von Zusammenarbeit in Serious Games im Hochschulkontext

Erfolgreiche Spiele müssen grundsätzlich Faktoren beinhalten, die den Spieler zum Weiterspielen antreiben. Der Spieler genießt somit das Spiel und ist motiviert, sich weiterhin damit zu befassen. Lerninhalte aus Schule und Studium dagegen wirken oft demotivierend und langweilig auf Schüler und Studenten. Diese scheinbar gegensätzlichen Aktivitäten, Spielen und Lernen, versucht man oft in Serious Games miteinander zu vereinen. Dabei wird das Spiel vorrangig so gestaltet, dass ein bestimmter Lerninhalt vermittelt werden soll. Verschiedene Lerntheorien attestieren der Zusammenarbeit beim Lernen eine positive Wirkung. Welche Eekte, Voraussetzungen und Eigenheiten Zusammenarbeit in Bezug auf Serious Games im Hochschulkontext haben, ist allerdings noch nicht hinreichend erforscht. Zwar werden seit einiger Zeit Forschungen auf diesem Gebiet  angestoßen, die Ergebnisse sind bisher allerdings nicht ausreichend, um einen schnellen Überblick  über das Themengebiet zu geben. Dennoch soll an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) ein solches Spiel namens "Contest of Academies" entwickelt werden, das unter anderem die Zusammenarbeit von Erstsemesterstudenten aktiv unterstützt.

Weiterlesen...

Bachelorarbeit Stefan Schmeißer

Entwicklung eines Management-Systems für Serious Game Contest of Academies

Interaktion mit anderen Spielern ist heutzutage ein wichtiger Bestandteil von Computerspielen. Erhältlich sind viele Spiele in einem Singleplayer, aber zusätzlich auch in einem Multiplayer Modus. Multiplayer-Modi sind ein wichtiger Bestandteil, da diese das Spielvergnügen des Spielers erhöhen und ihn vor neue Herausforderungen stellen können. Ähnlich wie bei einer Sportart, ist ein direkter Leistungsvergleich zwischen den Spielern möglich. Schematisches Handeln oder andere Schwächen von Kontrahenten mit künstlicher Intelligenz spielen hierbei keine Rolle. Von dem Erreichen einer Platzierung in der Highscore-Tabelle bis hin zur direkten Interaktion zwischen zwei Charakteren/Objekten im Spiel, agieren mehrere Personen innerhalb der virtuellen Welt miteinander.

Weiterlesen...

Technische Hochschule Mittelhessen - University of Applied Sciences - Wiesenstraße 14 - 35390 Gießen - 0641 309-0 - info@thm.de